Double decker Frosta side table-Nachbau

Ich habe schon länger diesen Tisch als Nachttischchen nachbauen wollen. Gestern habe ich mir dann endlich die passenden Winkel und Schrauben im Baumarkt geholt.

Ich habe also zuerst eine ebensolche alte Lampe genommen und diese auseinandergebaut… Leider etwas zu sehr ;-) und ich hatte nachher keine Lust mehr sie wieder entsprechend zusammenzubauen. Da die Lampe glaube ich eh kaputt ist, war’s mir dann egal und sie wird bald entsorgt. Wichtiger war mir auch der Doppeldecker-Frosta-Tisch, und der ging so:

Um die zweite Tischplatte passend zwischen die Beine zu montieren, sollte man die Beine vorher enger zusammensetzen. Dafür sollte man sich besser neue Löcher an der Tischplatte bohren. Oder, man hämmert sich mit einem Nagel Löcher in die Platte vor, und versucht dann mit eigener Kraft + Schraubenzieher einfach die Schrauben durch die Stuhlbeine in die Platte zu schrauben. Ist nicht einfach und ich habe mir eine Blase geschraubt… Aber es klappt. Auch wenn der Tisch nun eventuell wackelt, sobald die zweite Platte zwischen den Beinen befestigt ist, wirkt das ganze wieder sehr stabil.

Nun also die Winkel in gleicher höhe an die Beine montieren. Dafür habe ich einfach kurze, kleine, passende Schrauben – wieder ohne Löcher-vorbohren – in das Holz geschraubt. Das klappte sogar ganz gut. Zum Schluss den Tisch umdrehen, die zweite Platte unter die Winkel halten und sich am besten einen Helfer dazu holen, der dann mit den restlichen Schrauben die andere Seite der Winkel an die zweie Platte befestigt.

Tadaa, fertig ist der Doppeldecker-Frosta. Und, mir kam die Idee, anstatt umständlich diese Lampe neu zu kaufen (30€!!!), auseinander zu bauen und dann an dem Tisch zu befestigen, kaufe ich einfach eine neue Klemm(!)-Lampe, wie zum Beispiel diesen Klassiker hier von Habitat: Bobby, für 20€!

Hier noch ein Paar Bilder zu meinem neuen Nachttisch:

Advertisements

Fotos bestellen

Ich habe eben Fotos bei dm-DIGI-Foto bestellt. Das ist bestimmt nicht der beste Anbieter, aber wir haben einen dm direkt bei uns in der Nähe und da kann ich die Fotos dann ganz einfach und schnell abholen.

Bestellt habe ich hauptsächlich schwarz/weiß-Bilder. Diese sollen die noch leeren Bilderrahmen an der Rückseite des Kleiderschrankes füllen. Der Schrank steht nämlich quasi mitten im Raum. Eigentlich war die Rückwand auch gar nicht schön, aber ich habe mir da mal weiße MDF(?) Platten aus dem Baumarkt besorgt und die mit Nägel am Schrank befestigt.

Das war echt nicht einfach, zumal ich eine Fläche von 2 m x 1,50 m abdecken musste. Solch große Platten gab es auch gar nicht, bzw. ich hätte die auch nicht mit nach Hause bekommen. Also habe ich zwei 1 m x 1,50m Platten zuschneiden lassen. Sieht gut aus nun, wie ich finde. Nur es fehlen eben noch ein paar Bilder.